Schlafstörungen

Schlafstörungen sind heute ein weit verbreitetes Problem. Hektik im Alltag, ständige Erreichbarkeit, Schichtdienst, Doppelbelastung durch Familie und Beruf und Zukunftsängste sind nur einige Gründe, aufgrund derer viele Menschen nicht zur Ruhe kommen. Stress und ständiger Zeitdruck am Tage übertragen sich auch in die Abend- und Nachtstunden, Einschlafprobleme und Durchschlafstörungen sind häufig die Folge.

 

Bevor Patienten mit Schlafproblemen zu mir kommen, empfehle ich ihnen immer, vorab beim Hausarzt abzuklären, ob keine organischen Gründe hierfür vorliegen. Schlafstörungen können Symptom verschiedenster, auch körperlicher, Erkrankungen sein. Daher ist es unerlässlich, zu klären, ob behandlungsbedürftige Krankheiten vorliegen. Lässt sich dies auszuschließen, kann die Hypnose eine ausgesprochen wirksame Methode sein, Schlafproblemen nachhaltig zu begegnen.

 

Bei unserem ersten Termin besprechen wir ausführlich u. a., seit wann Ihre Schlafprobleme bestehen, ob Sie vorrangig Schwierigkeiten beim Ein- oder Durchschlafen haben und welche Faktoren die Schlafstörungen ausgelöst haben können.

 

Ein langfristig bestehendes Schlafproblem kann zu erheblichen Problemen sowohl körperlicher als auch psychischer Natur führen. Ständiges sich übermüdet fühlen, schwächt den gesamten Organismus. Dauerhaft gegen die Müdigkeit anzukämpfen, macht der Psyche zu schaffen, die ständige Überlastung kann zu Gereiztheit, Konzentrationsmangel, Tagesmüdigkeit, verminderter Leistungsfähigkeit usw. und im schlimmsten Fall bis zum Burnout führen.

 

Hypnose kann Ihr Schlafproblem lösen

 

Stressbedingte Schlafstörungen, denen keine ungelösten emotionalen Konflikte oder Ängste zugrunde liegen, lassen sich in der Regel in nur wenigen Hypnosesitzungen auflösen. Mit Hilfe der Hypnose wird der Patient in einen Trancezustand gebracht. Dadurch, dass sich hierbei die Hirnwellenfrequenz ändert und der Stresslevel des zentralen Nervensystems deutlich sinkt, kommt es meist schon dadurch zu einer deutlichen Entspannung, die allein vielen Patienten hilft. Die Hypnose spricht das Unterbewusstsein an. Bei Schlafproblemen hat es sich bewährt, in der Hypnose gezielte Suggestionen für einen gesunden und entspannten Schlaf zu geben, die in der Folge sehr schnell vom Unterbewusstsein umgesetzt werden und einen besseren Schlaf fördern können.

 

Liegen emotionale Konflikte oder Ängste dem Schlafproblem zugrunde, dann wird zunächst mit der Hypnoanalyse an der zugrunde liegenden Thematik gearbeitet, d. h., wir gehen ursachenorientiert vor.

 

Als unterstützendes Element bei Schlafproblemen hat sich auch die Selbsthypnose bewährt, die Sie langfristig begleiten kann und mit Hilfe derer Sie lernen, sich selbst zu helfen. Auch wenn die Schlafprobleme behoben sind, können vorübergehender Stress diese kurzfristig wieder auslösen. Zum Ende meiner Hypnosebehandlungen gebe ich meinen Patienten daher immer an Anleitung zur Selbsthypnose mit auf den Weg.

 

 

Vereinbaren Sie einen Termin zur persönlichen Beratung, um gemeinsam eine zielorientierte Strategie zu entwickeln, damit Sie Ihr gewünschtes Ziel erreichen.

 

 

Kontakt:

Beratung-Coaching-Therapie

Axel Rabenow

Tattenhagen 18

30900 Bissendorf

(Wedemark, bei Hannover)

 

📞 0 51 30 - 92 888 11

praxis-rabenow@t-online.de

 

 

 

 

 

Aktuelles: